Impressionen Kindergarten Trägerverein Konzeption Ausstattung Eltern Aktuelles Home Kontakt &  Impressum Letzte Aktualisierung 30.11.2017 unter „Aktuelles“ und „Lernwerkstatt“ Unsere Lernwerkstatt

Soziale Kompetenz bedeutet:


•  sich in andere Menschen einzufühlen

   und Differenzen auszuhalten

•  sich für andere einzusetzen und

   anderen zu helfen

•  Verantwortung zu übernehmen

•  achtungsvoll mit anderen umzugehen

•  Grenzen und Regeln zu akzeptieren

   und einzuhalten

•  Konflikte auszuhalten und zu lösen und

•  Bindungen einzugehen


Soziale Kompetenzen können die Kinder nur in der Gemeinschaft entwickeln, nämlich im Zusammen-leben und gemeinsamen Spiel.


Lernkompetenz bedeutet, dass Kinder im Kinder-garten lernen:


•  zu beobachten, Fragen zu entwickeln

   und sich eigenen Aufgaben zu stellen,

•  Antworten zu suchen und eigene Lösungswege

   zu erproben,

•  eigenen Lernwegen zu vertrauen,

•  sich Unterstützung zu holen und

•  sich Sachwissen anzueignen


Durch unsere Projektarbeit erreichen wir, dass Kinder sich mit unterschiedlichen Inhalten ausei-nandersetzen, experimentieren, Ausdauer, Konzen-tration und Merkfähigkeit entwickeln sowie Zusammenhänge erkennen können.


Kinder im Kindergartenalter lernen in einer bestimmten Reihenfolge. Sie gelangen über das Spielen zum Denken. Indem sie handeln und ex-perimentieren, begreifen sie ihre Umwelt.
In dieser Altersstufe vollzieht sich alles Lernen über das Handeln und Tun – nicht nur über das Sprechen und Reden. Die Lernfolge verändert sich erst im Alter von sechs bis sieben Jahren.


Durch die Projektarbeit erreichen wir, dass Kinder sich mit unterschiedlichen Inhalten auseinander-setzen, experimentieren, Ausdauer, Konzentration und Merkfähigkeit entwickeln sowie Zusammenhänge erkennen können.


Kinder im Kindergartenalter lernen in einer be-stimmten Reihenfolge. Sie gelangen über das Spielen zum Denken. Indem sie handeln und experimen-tieren, begreifen sie ihre Umwelt.
In dieser Altersstufe vollzieht sich alles Lernen über das Handeln und Tun – nicht nur über das Sprechen und Reden. Die Lernfolge verändert sich erst im Alter von sechs bis sieben Jahren.

Unsere Konzeption - Teil 2